F2-Junioren: Turnier des SV Viktoria Kleestadt

Viel Sonne und müde Spieler/innen

Bei Temperaturen über 30° kamen die Kids aus Dieburg nicht  wirklich gut klar. Als eine der wenigen F2 Jugenden im Teilnehmerfeld schlossen unsere DJK’ler am Ende als 12.Turniersieger ab.

Gleich das erste Spiel – gegen den späteren Turnierzweiten – ging mit 5:0 verloren. Wobei es bemerkenswert war, dass alle Tore in den ersten 6-7 Minuten des Spieles fielen. Die restlichen 5-6 Minuten spielten unsere Kinder mit und unterbanden recht gut die einstudierten Spielzüge der Gäste. Bedauerlich ist, dass genauso solche einstudierten Dinge – Anstoß und von der Mittellinie auf das Tor schießen und treffen – bei unseren Kids hängen bleiben.

Im zweiten Spiel stand trafen wir auf GSV Gundernhausen 2. In einem sehr spannenden Spiel war unser Torwart ein sehr starker Rückhalt und verhinderte die frühe Führung des Gegners. Nach einem Angriff auf der linken Seite passte Cedric den Ball vors Tor genau auf Benedikt, der kein Problem hatte zum 1:0 zutreffen. Kurze Zeit später bildete sich eine Spielertraube im gegnerischen Strafraum und der Ball wurde zum 2:0 eingenetzt. Auch dem Schlussansturm der Gundernhäuser hielt die DJK meistens stand und ließ „nur“ einen Gegentreffer zum Endstand von 2:1 zu.

Auch im dritten Spiel wurde der Gegner mit einstudierten Spielzügen belohnt. Das sehr kleine Spielfeld nutzte der Gegner zu Abschlägen bis in unseren Strafraum und erzielte auf diese Art und Weise zwei von drei Treffern (Endstand 0:3).

Das sicherlich spannendste Spiel an diesem Tag gab es gegen den FSV Spachbrücken. In einem sehr ausgeglichenen Spiel, in dem beide Teams auch mehrere Torchancen hatten, gewann der FSV knapp mit 1:0.

In der Platzierungsrunde machten sich zwei Tatsachen bemerkbar: Unsere Kids spielen Fair und foulen nicht und als größtenteils jüngerer Jahrgang fehlten bei der Hitze auch die Kraft sich gegen die Mannschaften des TSV Harreshausen (0:3) und des KSV Urberach (0:3) durchzusetzen. Gerade im letzten Spiel wurde unser Torwart Filip übel gefoult und der gegnerische Trainer, ganz im Sinne der Fair-Play-Regel kommentierte dies nur: „Dann soll er halt Schach spielen und kein Fussball.“

Uns ist es wichtig, Kinder anzuleiten, fair und eigenständig zu spielen und nicht Einstudiertes abzuliefern – ohne eigene Kreativität – und Respekt vor dem Mit- und Gegenspieler zu haben und diesen nicht absichtlich zu foulen.

Es spielten beim Turnier für die DJK: Jannes Burger, Cedric Große, Benedikt Haas, Raquel Hach, Mia Höbel, Nele Löderbusch, Filip Masior, Marlon Mewes, Mebruk Mustefa und Mohammed Saoudi.

F2 – DJK Vikt. Dieburg : TG-Ober-Roden  2:2 (16.06.17)

Spannendes letztes Saisonspiel

Bei wolkigem Himmel standen sich am frühen Freitagabend zwei durchaus gleichwertige Mannschaften gegenüber. Auch wenn technisch die Gastgeber – ganz in Grün spielend – klar besser waren, so gelang es ihnen aufgrund von viel Eigensinn nicht ihr gewohntes Spiel zu gestalten. Aufgrund von drei Absagen spielten die DJK’ler nur mit einem Auswechselspieler und man merkte allen Spieler/innen mit zunehmender Spieldauer das gestrige Turnier in brütender Hitze in Kleestadt an.

Den besseren Start erwischten die Gastgeber als der erste spielerisch vorgetragene Angriff zum 1:0 abgeschlossen wurde. Doch die Gäste zeigten sich davon nicht beeindruckt und glichen nach wenigen Minuten zum 1:1, nachdem die Deckungsarbeit nach einer Flanke sträflich vernachlässigt worden war und so konnte der Spieler von der TG un-bedrängt einschießen. Nun bäumten sich die Dieburger Kids noch mal richtig auf und entfesselten einen wahren Sturmlauf – leider mit vielen Eigensinnigen Aktionen und vielen nach vorn „gebolzten“ Bällen. So war es auch eine Einzelaktion die von der linken Seite per Schuss von Strafraum aus zur 2:1 führte.

Nach der Halbzeit wurde noch weniger auf beiden Seiten gespielt. Viele lange Bälle oder Dribblings mit dem Ball ins Aus auf beiden Seiten waren die Folge. Den Ausgleichstreffer erzielten die Rödermärker Gäste dann auch durchaus verdient, nach einem schnellen Angriff, bei dem unser Torspieler machtlos war. Alles in allem war das Ergebnis durchaus gerecht und nach dem abschließenden Strafstoß schießen wurden alle Spieler mit Süßigkeiten belohnt.

Es spielten für die DJK: Cedric Große, Benedikt Haas, Mia Höbel, Nele Löderbusch, Filip Masior, Marlon Mewes, Mebruk Mustefa und Mohammed Saoudi.

Sven L. Große