G-Junioren: 2. Spieltag der Fair-Play-Hallenrunde

Für unsere G-Junioren lief es am zweiten Spieltag der Fair-Play-Hallenrunde längst nicht so rund wie es bei der Premiere im Dezember der Fall gewesen war. Krankheitsbedingt hatten zwei unserer Spieler kurz vor dem Start abgesagt, sodass unser Team gegen die starken Gegner ersatzgeschwächt antreten musste. Zudem waren von den verbliebenen Kindern nicht alle ganz fit und einige an diesem Tag offenbar auch von der Einstellung her nicht so richtig bei der Sache.

Im ersten Spiel setzte die SG Raibach/Umstadt gegenüber dem ersten Spieltag einige neue Spielern ein, die für eine deutliche Steigerung der Spielstärke sorgten. So kam diesmal es zu einem gerechten 1:1-Unentschieden. Das Hinspiel hatte unsere Truppe noch mit 2:0 für sich entscheiden können. Germania Ober-Roden, die in der Hinrunde ebenfalls mit 2:0 geschlagen worden war, erschien zum Rückspieltag gar nicht mehr.

Wie schon beim 0:0 im Hinspiel ging es auch diesmal in der entscheidenden Begegnung mit der TS Ober-Roden ganz eng zu. Zwar konnte unser Team in Führung gehen, musste jedoch nach einem hohen Schlenzer von der Mittellinie aus einen ebenso kuriosen wie unglücklichen Gegentreffer zum Ausgleich hinnehmen. Beim Siegtreffer der TS zum 2:1 waren unsere G-Junioren kurzzeitig in Unterzahl, denn einer unserer Spieler hatte einen Ball ins Gesicht abbekommen.

Die Enttäuschung wirkte auch noch im letzten Spiel nach, wo selbst beste Chancen nicht verwertet werden konnten. Zudem machten sich Kräfteverschleiß und damit verbundener Konzentrationsverlust bemerkbar. Letztlich unterlag unser Team mit 0:2. Im Hinspiel hatten unsere G-Junioren diesen Gegner noch deutlich mit 4:0 geschlagen.

Manfred Kähler