G-Junioren: Treffer mit letztem Schuss

Beim Turnier um den „G-Jugend-Merck-Cup 2018“ des TSV Harreshausen in der Schulsporthalle Babenhausen sahen sich unsere G-Junioren in ihrer Vorrundengruppe durchweg starken Mannschaften gegenüber, die ihnen teilweise schon rein körperlich deutlich überlegen waren. So etwas macht bekanntlich gerade bei den jüngsten Fußballern unglaublich viel aus. Zudem war die Vorrundengruppe A, vom späteren Turnierzweiten SKG Rumpenheim (Offenbach) vielleicht einmal abgesehen, offenbar deutlich besser besetzt war als die Gruppe B, denn die Platzierungsspiele wurden fast durchweg von Teams der Gruppe A gewonnen.

So gelang unserer Truppe in den Gruppenspielen gegen den SV Münster (0:2), den 1. FC Erlensee (0:2) und den späteren souveränen Turniersieger TS Ober-Roden (0:3) kein eigener Treffer. Auch im Spiel um den siebten Platz gegen die TSV Heusenstamm, bei dem unsere G-Junioren feldüberlegen waren, fielen in der regulären Spielzeit wie auch in der Verlängerung keine Tore. Selbst beim anschließenden Sechs-Meter-Schießen zeigten sich beide Teams wenig treffsicher, denn alle fünf Schützen vermochten es nicht, den Ball im Netz unterzubringen. Erst den sechsten Schuss nutzte unsere Mannschaft zum insgesamt dann doch glücklichen 1:0. Der Gegner konnte nicht mehr ausgleichen.

Manfred Kähler