JSG Bieberau/Reichelsheim I – C-Junioren 11:1 (2:1)

Richtig starke erste Halbzeit – Erwartete Niederlage viel zu hoch

Im Pokalspiel am 16.08.2017 waren unsere C-Junioren zum ersten Mal in dieser Formation am Ball. Da viele Spieler seit dem letzten Wochenende aus dem Urlaub zurückgekehrt sind, war eine Niederlage gegen die C1 der neu gegründeten, rein leistungsorientierten JSG Bieberau/Reichelsheim zu von vorn herein erwarten.

Trotz des klaren Sieges der JSG ist das Trainerteam zufrieden mit der gebotenen Leistung. Vor allem in der ersten Halbzeit war das bis auf einige individuelle Fehler eine gute Vorstellung der noch sehr unerfahrenen Mannschaft und lässt positiv auf deren erkennbares Potential schließen.

Die JSG hatte in der gesamten Spielzeit Feldvorteile, die aber von unseren gut eingestellten C-Junioren, vorrangig in der ersten Halbzeit, weitestgehend ausgeglichen wurden.

So kamen die Spieler der JSG lediglich ein paar Mal, vor allem über rechts, gefährlich durch. Leider musste unser Torhüter, Joris Fries, den Ball dann zweimal aus dem Netz holen, da die Abwehr in diesen Phasen nicht den erhofften Zugriff hatte.

Ansonsten war das in der ersten Halbzeit ein sehr gutes Spiel unseres Teams. Insbesondere taktisch wurde fast alles umgesetzt, was vom Trainerteam vorgegeben worden war.

Dadurch wurden die Platzherren immer nervöser, und wir erspielten uns zunehmend Vorteile im Feld der Gastgeber. Daraus resultierte ein Fehler der gegnerischen Abwehr, den Phil Dony mit einem Alleingang und einem Schuss aus achtzehn Metern in den Wickel abschloss (33. Minute).

Für alle am Spielfeldrand war dies das Tor des Tages, und so ging es mit einem tollen und durchaus verdienten 2.1 in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit ist dann leider schnell erzählt, da sich der Kräfteverschleiß jetzt deutlich zeigte. Aufgrund von Konzentrationsschwächen, mussten wir innerhalb von neun Minuten vier Gegentreffer hinnehmen. Danach war die Luft raus, und die Trainer nutzen die Zeit, um alle Spieler spielen zu lassen und um andere Positionen zu testen.

Herausheben müssen wir den jungen Schiedsrichter aus Eppertshausen, der eine wirklich hervorragende Leistung zeigte, keine einzige Fehlentscheidung getroffen hat und das Spiel immer unter Kontrolle hatte.

Schiedsrichter: Jan Becker (FV Eppertshausen)

In Groß-Bieberau spielten: Joris Fries (Tor), Lisann Christ, Paul Stegemann, Torben Stumpf, Marcel Salasa (ab 21. Minute Furkan Esen), Louisa Faig (Kap.), Nic Karban, David Braun, Max Steiger, Lukas Kozul (ab 28. Minute Eliano Santoiemma), Phil Dony (ab 70. Minute Ilias Arrida).

Steffen Huchstedt