Qualifikation: Orientierung für Jugendteams

Gleich am ersten Wochenende nach den Sommerferien starten die A-, B-, C-, D-, und E-Junioren in ihre Qualifikationsrunden. Die Sichtungsrunden für die F- und G-Junioren beginnen eine Woche später.

In der Qualifikationsrunde müssen sich unsere Mannschaften an den von Kreisjugendausschuss festgelegten Zuordnungs-bestimmungen für die nach den Herbstferien beginnenden Hauptrunden orientieren:

A-Junioren

Die Kreisliga Dieburg/Odenwald (dort wird der Kreismeister mit direktem Aufstiegsrecht in die Gruppenliga ausgespielt) wird acht Mannschaften umfassen. Um dorthin zu gelangen müssen unsere A-Junioren den ersten oder zweiten Platz ihrer Qualifikationsgruppe erreichen. Auch der dritte Rang kann im Quervergleich zum Dritten der anderen Gruppe reichen. Zu den fünf Vertretern des Fußballkreises Dieburg kommen drei Mannschaften aus dem Odenwaldkreis hinzu. Unter der Kreisliga wird noch eine Kreisklasse mit ebenfalls acht Mannschaften spielen (fünf aus dem Kreis Dieburg und drei aus dem Odenwaldkreis).

Angestrebtes Ziel unserer A-Junioren ist der Einzug in die Kreisliga.

B-Junioren

Die acht Mannschaften für die Kreisliga Dieburg/Odenwald werden nach demselben Modus ermittelt wie bei den A-Junioren. Hier gibt es allerdings zwei Kreisklassen unter der Kreisliga. Der Kreisklasse 1 werden der relativ schlechtere Dritte sowie die beiden Vierten und Fünften der beiden Qualifikationsgruppen des Fußballkreises Dieburg zugeteilt. Auch hier wird die Spielklasse durch drei Mannschaften aus dem Odenwaldkreis ergänzt. Alle übrigen Mannschaften bilden die Kreisklasse 2 (vier aus dem Kreis Dieburg und vier aus dem Odenwaldkreis).

Wie unsere A-Junioren streben auch unsere B1-Junioren den Einzug in die Kreisliga an. Die B2-Junioren können maximal die Kreisklasse 1 erreichen, da sie nicht in derselben Liga mit der B1 spielen dürfen. Nur in der Kreisklasse 2 können ggf. zwei Mannschaften aus einem Verein oder einer Jugendspielgemeinschaft spielen.

C-Junioren

Hier wird die Kreisliga zehn Mannschaften umfassen (sieben aus dem Kreis Dieburg und drei aus dem Odenwaldkreis). Im Kreis Dieburg spielen drei Qualifikationsgruppen. Die Ersten und Zweiten dieser Gruppen erreichen die Kreisliga. Hinzu kommt der im Quervergleich beste Gruppendritte. Auch hier erwirbt der Kreismeister das direkte Aufstiegsrecht in die Gruppenliga.

Der Kreisklasse 1 mit neun Mannschaften werden die beiden verbliebenen Gruppendritten, alle Vierten und der im Quervergleich beste Fünfte zugeteilt. Außerdem werden dort drei Mannschaften aus dem Odenwaldkreis spielen. Alle übrigen Mannschaften werden der Kreisklasse 2 angehören (sechs aus dem Kreis Dieburg und drei aus dem Odenwaldkreis).

Von unseren noch wenig erfahrenen C-Junioren kann nicht erwartet werden, dass sie in die Kreisliga einziehen. Es wäre schon ein schöner Erfolg, wenn sie die Kreisklasse 1 erreichen könnten.

D-Junioren

Hier gibt es keine gemeinsamen Ligen mit dem Odenwaldkreis. Die Ersten und Zweiten der vier Qualifikationsgruppen werden die Kreisliga Dieburg mit acht Mannschaften bilden, auch hier verbunden mit dem direktem Aufstiegsrecht in die Gruppenliga für den Kreismeister. Die D2-Junioren und ggf. weitere untere Mannschaften sind in separaten Qualifikationsgruppen zusammengefasst. Die beiden Gruppensieger der D2 bilden mit den vier Gruppendritten und den beiden im Quervergleich besten Vierten der D1 die Kreisklasse 1 mit ebenfalls acht Mannschaften. Die beiden im Quervergleich schlechteren Vierten und die vier Gruppenfünften der D1 werden zusammen mit den beiden Gruppenzweiten der D2 der Kreisklasse 2 zugeordnet. Die übrigen Mannschaften spielen in der Kreisklasse 3.

Unsere beiden D-Junioren-Mannschaften gehören überwiegend dem jüngeren Jahrgang an, da wir in der vergangenen Saison bekanntlich die D-Junioren zurückziehen mussten. Die Kreisliga dürfte daher für unsere D1 kaum erreichbar, die Kreisklasse 1 aber durchaus eine Option sein. Auch hier muss die D2, die vom Spielvermögen her nicht viel schlechter als die D1 sein dürfte, mindestens eine Klasse tiefer als die D1 spielen.

E-Junioren

In dieser Altersklasse spielen die E1-Junioren generell getrennt von den unteren Mannschaften (E2, E3). In die Kreisliga Dieburg mit acht Mannschaften gelangen die Ersten und die drei im Quervergleich besten Zweiten der fünf Qualifikationsgruppen. Die beiden verbliebenen Zweiten, alle fünf Dritten und die im Quervergleich beiden besten Gruppenvierten gelangen in die Kreisklasse 1, die damit insgesamt neun Mannschaften umfassen wird. Alle übrigen neun Mannschaften der E1 bilden die Kreisklasse 2.

Die höchst erreichbare Spielklasse für unsere E2- und E3-Junioren ist mithin die Kreisklasse 3. Die Ersten und Zweiten der vier E2-Qualifikationsgruppen bilden diese Klasse, die Dritten und Vierten die Kreisklasse 4, alle übrigen Mannschaften die Kreisklasse 5. Sollte die E3 eine höhere Spielklasse erreichen als die E2, würden die beiden Teams zur Hauptrunde die Bezeichnung einfach tauschen. Außer in der untersten Spielklasse darf auch hier nur eine Mannschaft aus einem Verein in einer Spielklasse auflaufen.

Unsere E1-Junioren werden den Einzug in die Kreisliga anstreben. Der E2 sollte die Kreisklasse 3 durchaus zuzutrauen sein.

Bei den E-Junioren gibt es keine Gruppenligen, mithin auch keinen Aufstieg für den Kreismeister. Stattdessen qualifiziert sich der Kreismeister für die Turniere um den „Wolfgang-Schlosser-Cup“. Die sechs Sieger der Turniere auf Regionalebene spielen dabei in einem weiteren Turnier eine Art Hessenmeister aus (bei Wolfgang Schlosser handelt sich um den vor zwei Jahren verstorbenen langjährigen, allseits hoch geachteten ehemaligen Verbandsjugendwart des Hessischen Fußballverbandes).

Manfred Kähler