1A – TSV Harreshausen 1:3 (1:1)

Fehlstart trotz guter Ansätze – Gegner siegt dank Konsequenz

Einen vermeidbaren Fehlstart musste unsere 1A gegen Absteiger TSV Harreshausen hinnehmen. Bei gleichen Spielanteilen und sogar der größeren Anzahl an guten Gelegenheiten auf unserer Seite hätte diese insgesamt ausgeglichene Partie gewonnen werden sollen.

Die Gäste begannen stark und zeigten von Beginn an, dass sie entschlossen waren, die drei Punkte aus Dieburg mitzunehmen. Der bei weitem auffälligste Akteur des TSV, Neuzugang Louis Öttmeier, erfreute sich größter Freiheiten, was er weidlich auszunutzen wusste.

Etwa zur Hälfte des ersten Durchgangs wendete sich das Blatt deutlich zu unseren Gunsten. Bei aller Feldüberlegenheit mit einigen richtig guten Spielzügen wurden die herausgespielten Torchancen aber dennoch zu leicht vergeben.

Auf beiden Seiten standen die Abwehrreihen nicht immer sicher. Das wirkte sich auf unserer Seite insbesondere beim Treffer der Gäste zur erneuten Führung zum 1:2 aus. Ähnlich zwingende Chancen hatten unsere Jungs auch zu verzeichnen, doch sie wurden nicht verwertet.

Selbst nach dem 1:3 war das Spiel noch nicht entschieden, denn nach wie vor machten unsere Spieler in der Offensive vieles richtig, doch wollten die Abschlüsse leider nicht gelingen. Auch die Gäste hatten noch einige Möglichkeiten, bei deren bester Gaetano Sirna, der in seinen Hergershäuser Zeiten gegen uns in jedem Spiel unter den Torschützen war, nur den Innenpfosten traf.

Mit Blick auf den Spielverlauf war das insgesamt ein etwas glücklicher Sieg für den TSV Harreshausen. Doch war der Erfolg wegen der Konsequenz, mit der die Akteure der Gäste zu Werke gingen, letztlich doch verdient.

Am kommenden Sonntag ist unsere 1A erneut spielfrei. Im folgenden Heimspiel eine Woche später gegen die 1C der TS Ober-Roden sollte ein Heimsieg her, um nicht von Beginn an im Tabellenkeller festzusitzen.

Torfolge: 0:1 (26. Minute); 1:1 (37.Minute); 1:2 (59.Minute); 1:3 (68.Minute).

Schiedsrichter: Christian Böing (SC Hessen Dreieich) leitete die faire Partie sicher und souverän.

Für uns spielten gegen den TSV Harreshausen: Lars Meisel, Jan Berndt (ab 84. Minute Amin Chowdhury), Niklas Beckmann, Philipp Knauf, Alex Schneider (ab 46. Minute Joshua Seibert), Khalid Ameddam, Michael Franz, Jonas Cronauer, Henrik Ruißinger (ab 72. Minute Admit Daliposki), Marian Starosta, Manuel Novoa Aguilar.

Manfred Kähler