1B – FC Ueberau 1A 3:0 (1:0)

Klarer Sieg gegen die 1A – Dejan Desposki lenkte die Aktionen

Eine Woche nach dem Sieg bei der 1B des FC Ueberau konnte unsere 1B am Sonntag auch gegen die 1A dieses Vereins einen klaren 3:0-Erfolg herausspielen. Dabei zeigte unsere Mannschaft, immer wieder angetrieben durch den gut aufgelegten Dejan Deskoski, die deutlich bessere Spielanlage und Spielfreude, so dass der Sieg nie ernsthaft ins Wackeln geriet.

Dass mit Enrico Rigatelli der beste Torjäger nicht zur Verfügung stand, da er in der 1A zum Einsatz kam, fiel glücklicherweise an diesem Tag nicht weiter ins Gewicht, da Alexander Boos ihn bestens vertrat und mit zwei sehenswerten Treffern das Spiel entschied. Beim 1:0, das bereits nach zwei Minuten fiel, profitierte er von der Vorarbeit von Dejan Deskoski, der auf die Abwehr zulief und im richtigen Moment auf Alex in die Gasse spielte. Alex vollendete mit einem Heber ins lange Eck.

Dem 2:0 ging eine Ballstafette über mehrere Stationen voraus. Diesmal war es Dennis Marton, der für Alex auflegte, der mit sattem Schuss aus achtzehn Metern Gästekeeper Christofaro Cammilleri keine Chance ließ. Den Schlusspunkt setzte Dejan Deskoski per Strafstoß, nachdem Justus Bienert zu Fall gebracht wurde.

Mit diesem überzeugenden Erfolg liegt unser Team immer noch auf Rang 9 in der Tabelle, konnte den Rückstand zum FC Ueberau jedoch von fünf auf zwei Punkte verringern. Nächster Gegner ist am kommenden Sonntag die 1C der Viktoria Urberach, die auf Platz sieben mit fünf Punkten Vorsprung vor uns liegt. Mit einem Sieg, der unserer Mannschaft mit der am Sonntag gezeigten Leistung durchaus zuzutrauen ist, könnte der Anschluss an das Verfolgerfeld gelingen.

Schiedsrichter: Rasim Ramadani (Darmstadt) zeigte in einem zu Beginn etwas hektischen Spiel eine klare Linie und behielt dadurch die Partie voll im Griff.

Torfolge: 1:0, 2:0 Alexander Boos (2., 58.), 3:0 Dejan Deskoski (82., Foulelfmeter).

Für uns spielten gegen die 1A des Ueberau: Salvatore Sardo, Daniel Boerdner, Alexander Lust, Andreas Willand, Nico Krichbaum, Hamam Altsultan, Bilal Jmret, Dennis Marton, Justus Bienert, Alexander Boos und Dejan Deskoski. Eingewechselt wurden: Hasip Kacar, David Wunderlich und Nico Kaiser.

Peter Busch