Autor-Archiv:Vera Löw

Getränkeverkauf im Vereinsheim

Liebe Mitglieder*innen,
liebe Freunde*innen,
liebe Eltern,
liebe Gönner*innen der DJK Dieburg,

auch im Februar des neuen Jahrs lässt sich noch nicht absehen, wann unser Vereinsheim seinen Wirtschaftsbetrieb wieder aufnehmen kann.

Durch Eure Unterstützung ist es uns sowohl im Frühjahr als auch im Winter des vergangenen Jahres gelungen, Verluste durch unseren Getränkeabverkauf zu vermeiden. Hierfür möchten wir euch ganz herzlich Danke sagen!!!

Da eine Wiederaufnahme des Wirtschaftsbetriebes noch nicht abzusehen ist und sich in unserem Keller noch ein paar Getränke tummeln, hoffen wir erneut auf Eure Unterstützung.

Nachfolgend findet ihr die Getränke, welche noch in unserem Keller lagern, aufgelistet mit ihren Preisen. Als Dank für Eure bisherige Unterstützung haben wir uns nun dazu entschieden Euch diese unter unseren Einkaufspreisen anzubieten.  Das Mindesthaltbarkeitsdatum der aufgeführten Getränke liegt zwischen März und Juni 2021.

Bitte wendet Euch bei Interesse an Dieter Beilstein unter der 0151 11163553 oder dieter-beilstein@gmx.de. Er wird dann mit euch einen Termin zur Abholung vereinbaren.

Wir hoffen, dass wir uns bald in unserem Vereinsheim wiedersehen können.

Bleibt weiterhin gesund und passt auf Euch und Eure Familien auf!

Viele Grüße, Euer Vorstand Weiterlesen →

Fußball-Perspektiven aktualisiert

Wann gibt’s wieder Fußballtraining?

Nach der sicherlich unumgänglichen Verlängerung des aktuellen Lock-Downs bis mindestens zum 07. März 2021 wird es bis dahin ausnahmslos weder Spiel- noch Trainingsbetrieb im Fußball unterhalb der Profi-Ligen geben. Die vorsichtige Hoffnung, dass danach der Trainingsbetrieb wiederaufgenommen werden kann, wird aus heutiger Sicht vor allem vom dann erreichten Inzidenzwert abhängen. Liegt dieser zum Zeitpunkt der nächsten entscheidenden MP-Konferenz (Ministerpräsidenten) auf Bundesebene am 03. März 2021 unter 35, wird wohl wieder normales Mannschaftstraining ab dem 08. März erlaubt werden. Als der Inzidenzwert 35 im Oktober 2020 überschritten worden war, folgte kurz danach die umfassende Aussetzung des gesamten Spiel- und Trainingsbetriebs. Vielleicht wäre bei einer Annäherung an den genannten Wert wenigstens wieder Training in Kleingruppen möglich, wie es nach dem Lock-Down im vergangenen Frühjahr gehandhabt worden war. Nach offizieller Verlautbarung von Ministerpräsident Volker Bouffier in der nachfolgenden Pressekonferenz hat sich das „Corona-Kabinett“ der Hessischen Landesregierung in seiner Tagung vom 11. Februar den Vorgaben der MP-Konferenz vom Vortage voll umfänglich angeschlossen.

Wie geht es mit dem Spielbetrieb weiter? Weiterlesen →

Fußball-Perspektiven

Die nunmehr feststehende Ausdehnung des pandemiebedingten Lock-Downs zunächst bis zum 31. Januar 2021 lässt die Aussichten auf einen Re-Start der Punktrunden Anfang März weiter schwinden. In der nächsten Konferenz der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Bundesländer am 25. Januar wird Bilanz gezogen und neu entschieden.

Das Präsidium des Hessischen Fußball-Verbandes wird sich bereits in der kommenden Woche (2. KW 2021) erneut mit der Problematik der Fortsetzung bzw. Wiederaufnahme des Spielbetriebs befassen. Sicherlich wird der Vizepräsident des HFV, Torsten Becker, dort schon Aspekte hinsichtlich der politischen Entwicklung mit einbringen können, denn er gehört dem „Corona-Kabinett“ der Hessischen Landesregierung an. Mag sein, dass in der nächsten Video-Konferenz des Verbandsvorstandes (zusammengesetzt aus Präsidium und Kreisfußballwarten) am 23. Januar schon weitere perspektivische Entscheidungen getroffen werden können.

Derweilen geht Präsidiumsmitglied Jürgen Radeck, der Vorsitzende des Verbandsausschusses für Spielbetrieb und Fußballentwicklung (früher weniger sperrig bekannt unter den Begriffen Verbandsfußballwart bzw. Verbandsspielausschuss), hält einen Re-Start Anfang März mittlerweile für weitgehend ausgeschlossen. Er geht davon aus, dass den Vereinen vor der Fortsetzung des Pflichtspielbetriebs nach einer derart langen Pause eine Vorlaufzeit von etwa vier Wochen einzuräumen wäre. Demnach könnte frühestens im April wieder gespielt werden.

Folglich könnte das Spieljahr realistisch nur noch mit einem „Ein-Runden-System“ zu einem verwertbaren Abschluss mit Meistern, Auf- und Absteigern geführt werden. Hierzu müssten in allen Ligen und Spielklassen zumindest die ursprünglichen Hinrunden abschließend terminiert werden, sodass bis dahin jeder wenigstens einmal gegen jeden gespielt hätte.

Manfred Kähler

Fußball im Jahr 2021

Der Titel unseres Newsletters vom 31. Oktober 2020 lautete: „Kein Fußball mehr bis zum Ende des Jahres (gemeint war natürlich das Jahr 2020)“. Das hat sich bekanntlich vollinhaltlich bewahrheitet und könnte sogar noch ergänzt werden: „Im Jahr 2021 läuft zumindest vorerst auch noch nichts“.

Immer deutlicher zeichnet sich ab, dass der aktuelle „Lock-Down“, der ursprünglich bis zum 10. Januar 2021 geplant war, deutlich ausgedehnt werden muss, wahrscheinlich bis zum 31. Januar, wenigstens aber zunächst bis zum 24. Januar. Keine Frage, dass danach auch nicht alle derzeit geltenden Regelungen wieder außer Kraft gesetzt werden können. Allenfalls in kleinen Schritten wird die eine oder andere Lockerung gewährt werden können. Zur Erinnerung: Beim Inzidenzwert von 35+ wurden seinerzeit im Oktober die Fußballspiele im gesamten Amateurbereich ausgesetzt. Einigermaßen realistisch werden wir frühestens ab Mitte Februar, eher sogar erst ab Anfang März, zu einen eingeschränkten Trainingsbetrieb wie im vergangenen Jahr vor den Sommerferien zurückkehren können. Weiterlesen →