B2-Junioren – JSG Reichelsheim/Groß-Bieberau 2:2 (1:2)

Enges Spiel fast noch gedreht – Gerechte Punkteteilung

Erneut konnten unsere B2-Junioren gegen eine der drei führenden Mannschaften der Kreisklasse 1 Dieburg/Odenwald zuhause mehr als nur gut bestehen. Insgesamt holten unsere Jungs aus den Heimspielen gegen das Spitzentrio fünf Punkte. Nahezu gleichauf mit drei weiteren Teams bilden sie damit eine Art kompaktes Vierermittelfeld in der Tabelle. Die führende JSG Oberzent benötigt noch einen Erfolg in ihrem letzten Spiel in Michelstadt zum Gruppensieg.

Von der deftigen Niederlage am vorherigen Sonntag in Münster, wo allerdings wegen zahlreicher Ausfälle von Stammspielen nur ein Rumpfteam hatte auflaufen können, zeigte sich unsere B2 gegen die favorisierten Odenwälder richtig gut erholt. Es entwickelte sich eine lebhafte und abwechslungsreiche Begegnung auf Augenhöhe, wobei unser Team sogar gut zwanzig Minuten lang die größeren Spielanteile hatte. Die Gäste aber wirkten in der Offensive zielstrebiger, vor allem mit zügig vorgetragenen Konterangriffen.

Nach einer halben Stunde schlichen sich auf unserer Seite einige Konzentrationsmängel ein, die von der JSG clever zur durchaus verdienten Pausenführung genutzt wurden. Schon aus unserer Abwehr heraus klappte der Spielaufbau längst nicht mehr so gut wie in der Anfangsphase, denn nun unterliefen in der Spieleröffnung mehrfach Fehlpässe. Zudem wurde der Ball zu oft einfach hoch und weit nach vorne geschlagen.

Trotz einiger Umstellungen und drei Einwechslungen zur Pause änderte sich zunächst im zweiten Durchgang nicht viel. Die Gäste blieben leicht feldüberlegen, kamen aber immerhin nicht mehr zu zwingenden Gelegenheiten. Allmählich wendete sich das Blatt wieder zugunsten unserer B2. Folgerichtig gelang Mustafa Ötnü der Ausgleichstreffer, nachdem er sich energisch durchgesetzt hatte.

Danach boten sich unserem Team einige gute Möglichkeiten, erneut seinerseits in Führung zu gehen. Pech hatten Luca Kozul mit einem technisch starken Heber, der von der Latte zurücksprang, und David Lang, dessen Flachschuss aus spitzem Winkel von einem Gegenspieler noch leicht an den kurzen Pfosten abgelenkt wurde und von dort ins Toraus sprang.

Die letzten zehn Minuten gehörten wieder überwiegend den Gästen. Torwart Andrew Spahn konnte sich bei einigen guten Abschlüssen auszeichnen. Letztlich endete die wohltuend faire Partie mit einem gerechten Unentschieden.

Torfolge: 1:0 (5. Minute) Julian Schimmel mit platziertem Kopfball aus vier Metern nach präzisem Eckstoß von Rashid Ötnü; 1:1 (12.) Merlin Lampert vollendete nach Steilpass in die Tiefe einen der für die JSG typischen schnellen Konterangriffe mit platziertem Flachschuss von halblinks ins lange Eck; 1:2 (34.) Dustin Weißensteiner konnte einen Aussetzer in unserer Abwehr zur Pausenführung nutzen; 2:2 (57.) Mustafa Ötnü war mit einem Schussversuch an seinem Gegenspieler gescheitert, blieb aber dran und konnte nach einer geschickten Körpertäuschung im Nachsetzen doch noch platziert flach einschießen.

Schiedsrichter: Daniel Dinis da Silva hatte mit der betont fairen Begegnung überhaupt keine Probleme und kam ohne gelbe Karte aus.

Gegen die JSG Reichelsheim/Groß-Bieberau spielten: Andrew Spahn, Salomon Litt, Jannik Madau, Rashid Ötnü, Justin Mai, Florian Lehr, Julian Schimmel, David Lang, Junis Gossmann, Simon Demsas, Justin Hartig. Eingewechselt wurden Sevkan Tas (ab 25. Minute), Tim Jedlitschka, Mustafa Ötnü und Luca Kozul (alle ab 41. Minute).

Manfred Kähler