TSV Altheim 1B –1B 2:2 (0:0)

Am Ende noch den Sieg verspielt – Punkte weg durch Foulelfmeter

Den sechsten Sieg in Folge verpasste unsere 1B am Sonntag beim TSV Altheim denkbar knapp. Durch einen berechtigten Foulelfmeter nach einem überflüssigen Foulspiel im Strafraum konnte der TSV in der Nachspielzeit noch den etwas glücklichen Ausgleich zum 2:2 erzielen.

Dabei hatte unsere Mannschaft das Spiel eine Stunde lang eindeutig dominiert und hätte das Spiel eigentlich schon vor der Pause frühzeitig entscheiden können. Erst nach dem Seitenwechsel wollte es dann mit den Toren klappen, die Dennis Marton mit einem satten Distanzschuss ins linke untere Eck und Bilal Jmret mit einem Kopfball nach Flanke von Joshua Seibert erzielen konnten.

Statt den Sack endgültig zuzumachen, ließ unsere Mannschaft danach etwas die Zügel schleifen und damit den Gegner besser ins Spiel kommen, der in der Schlussphase zunächst durch Florian Wiemer, Cousin unseres aktuellen 1A-Trainers Thorsten Wiemer, den Anschlusstreffer erzielen konnte.

In der letzten Spielaktion unterlief dann einem unserer Abwehrspieler ein unnötiges Foulspiel, das der gute Unparteiische Sascha Kutzke eindeutig pfeifen musste.

Damit belegt unsere 1B nach der Hinrunde mit 30 Punkten Rang 8. Auf Rang 6, Klein-Umstadt, beträgt der Rückstand nur noch vier Punkte, da der TSV am Sonntag in Sickenhofen, unseren nächsten Gegner, verloren hat. Auch für unsere 1B dürfte es keine leichte Aufgabe sein, die 1:3-Niederlage aus dem Hinspiel wettzumachen.

Schiedsrichter: Sascha Kutzke (TSV Altheim) musste einspringen, da kein offizieller Schiedsrichter für dieses Spiel zur Verfügung stand. Sehr gute Spielleitung in einem von beiden Mannschaften fair geführten Spiel.

Torfolge: 0:1 Dennis Marton (53.), Bilal Jmret 0:2 (57.), 1:2 Florian Wiemer (83.), 2:2 Stefan Schrickel (90.+2 mit Foulelfmeter).

Für uns spielten in Altheim: Lars Meisel, Joshua Seibert, Philipp Hansel, Salvatore Sardo, Daniel Bördner, Frederic Haupt, Bilal Jmret, Nico Krichbaum, Dennis Marton, Enrico Rigatelli und Dejan Deskoski. Eingewechselt wurden: Fabian Mating, Andreas Willand und Hamam Altsultan.

Peter Busch