1A – SC Hassia Dieburg 1B 2:0 (1:0)

Verdienter Sieg im Derby

Durch diesen dem Spielverlauf nach verdienten Derbysieg hat unsere erste Mannschaft den TSV Harreshausen in der Tabelle überholt und ist auf den siebten Rang geklettert. Außerdem ist sie bis auf einen Punkt an die 1B des SC Hassia herangerückt und hat sogar noch ein Spiel mehr auszutragen.

Rein von der namentlichen Besetzung her hatte sich in unserem Team bei nach wie vor vielen nicht verfügbaren Stammspielern nicht viel geändert. Die Truppe trat aber mit einer völlig anderen Einstellung an.

Die unverkennbare Steigerung hatte viel damit zu tun, dass die Abwehr weitgehend sicher stand, denn Nico Kovacs hielt mit seinen gerade einmal neunzehn Jahren in der Innenverteidigung die Zügel fest in beiden Händen. Ob mit dem Kopf oder ähnlich energisch am Boden, er klärte fast alle Situationen und tat dabei noch einiges für den konstruktiven Spielaufbau. Auch Malte Bonifer und Joshua Seibert waren auf den Außenpositionen nur sehr schwer zu überwinden.

Eine ganz starke Partie machte Torwart Tom Bonifer, der stets konsequent zupackte und mit seinen Paraden jede Menge Ruhe auf seine Vorderleute ausstrahlte. Gewohnt zielorientiert spielten im Mittelfeld Khalid Ameddam und Jonas Cronauer auf. Zudem fand sich auch Manuel Novoa Aguilar diesmal im ungewohnten zentralen Mittelfeld gut zurecht. Michael Franz spielte wirkungsvoller als zuletzt.

Problematisch wurde es erst ganz vorne in der Spitze, denn dort fehlte durch Manuels Versetzung ins Mittelfeld die Stammformation. Enrico Rigatelli bekam in der Mitte nur wenige Bälle und konnte sich daher nicht so recht in Szene setzen. Daniel Keil überzeugte in seinem ersten Spiel dieser Saison in der 1A mit beherzten Antritten auf der linken Außenbahn. Einzig Bilal Imret gelang auf der rechten Angriffsseite kaum etwas und er wurde zur Pause ausgewechselt. Für ihn kam Daniel Bördner, was eine Systemumstellung zur Folge hatte. Mit Viererkette wurde in der Abwehr nun noch weniger zugelassen.

In den letzten zwanzig Minuten der ersten Halbzeit hatte die Hassia ihre stärkste Phase, bekam Oberwasser und hatte zweimal Pech mit Kopfbällen auf, bzw. an die Latte. Ihre größte Torchance vergab Marcel Nicolas Klose in der 28. Minute, als er völlig frei zehn Meter vor unserem Tor an den Ball kam, den Abschluss aber daneben setzte. Sonst aber hatte unser Team das Geschehen zumeist weitgehend im Griff, weshalb der Sieg in Ordnung geht.

Torfolge: 1:0 (14. Minute) Michael Franz versenkte einen direkten Freistoß aus gut 30 Metern im Torwinkel; 2:0 (48.) Jonas Cronauer von der Strafraumgrenze aus halblinker Position mit dem linken Fuß platziert ins lange Eck, vorausgegangen war eine starke Ballstafette über die rechte Seite und Querpass von Khalid Ameddam zu Jonas.

Schiedsrichter: Manfred Knoblauch (SV Phönix Düdelsheim-Büdingen) leitete das Derby tadellos mit viel Routine, sorgte mit gelben Karten bei aufkommenden Härten schnell für die nötigen Dämpfer.

Für uns spielten gegen die 1 B des SC Hassia Dieburg: Tom Bonifer, Malte Bonifer, Nico Kovacs, Joshua Seibert, Michael Franz (ab 78. Minute Philipp Hansel), Khalid Ameddam, Jonas Cronauer, Manuel Novoa Aguilar. Bilal Imret (ab 46. Minute Daniel Bördner), Enrico Rigatelli, Daniel Keil.

Manfred Kähler