1B – FSG Heubach/Wiebelsbach 1B 3:4 (1:2)

Der letzte Rückstand war zu viel – Verdienter Ausgleich blieb dann aus

Mit der knappen 3:4-Niederlage gegen den direkten Tabellennachbarn FSG Heubach/Wiebelsbach hat unsere 1B den direkten Kontakt zu den Aufstiegsplätzen etwas aus den Augen verloren. In einer guten D-Liga-Partie mit vielen Torszenen wäre ein Remis für unsere Mannschaft jedoch nicht unverdient gewesen.

Nachdem Rafal Szewczyk die erste Großchance für uns an den Pfosten gesetzt hatte, waren es jedoch immer die Heubacher, die in dieser Runde erstmals mit dem TSV Wiebelsbach eine Fußballspielgemeinschaft bilden, die die Nase knapp vorne hatten. Zwar konnten Rafal und Dejan Deskoski mit gekonnten Einzelaktionen, sowie Stass Depperschmidt per Strafstoß immer wieder ausgleichen, doch nie unsere Mannschaft in Führung bringen.

Andererseits gelang es auch den Gästen nicht, sich entscheidend abzusetzen, obwohl sie gleich zwei Elfmeter zugesprochen bekamen. Einer ging neben das Tor, den anderen konnte unser insgesamt gut haltender Keeper Niklas Jank parieren. So blieb die Partie bis zum Ende offen.

Doch stand auch diesmal unsere 1B gegen Heubach, wie so oft in den letzten Jahren, trotz insgesamt ausgeglichenem Spiel ohne Punkte da und rutschte um einen Platz hinter die 1C der SG Mosbach/Radheim zurück auf Rang 7. Gegen eben diesen Gegner geht es im nächsten Spiel zum Rückrundenauftakt am Sonntag in Dieburg. Unschlagbar sind die Bachgauer keineswegs, den es gab im Hinspiel eine sehr unglückliche 0:1-Niederlage.

Torfolge: 0:1 Marcel Sekyra(8.), 1:1 Rafal Szewczyk (16.), 1:2 Marcel Simao (35.), 2:2 Stanislav Depperschmidt (50., Foulelfmeter), 2:3 Erhan Koyuncu (67.), 3:3 Dejan Deskoski (75.), 3:4 Kai Musel (80.).

Für uns spielten gegen Heubach/Wiebelsbach: Niklas Jank, Markus Götz, Joshua Seibert, Philipp Hansel, Andreas Willand, Steffen Huchstedt, Admir Daliposki, Rafal Szewczyk, Dejan Deskoski, Stanislav Depperschmidt und John Fackelmann. Eingewechselt wurden: Hamam Altsultan und Martin Knapp.

Peter Busch