1B: In der zweiten Halbzeit lief es rund

Klarer Heimsieg mit 6:0 (1:0) gegen den FC Ueberau

Gegen Schlusslicht FC Ueberau tat sich unsere 1B in der ersten Halbzeit unerwartet schwer, vor allem weil äußerst umständlich agiert und kaum kombiniert wurde. Dennoch sprangen überwiegend eher zufällig einige Torchancen heraus, von denen eine Florent Hajdini unter tatkräftiger Mithilfe der Gäste zur knappen Pausenführung nutzen konnte.

Weitaus besser lief das Spiel unseres jungen Teams nach dem Seitenwechsel. Endlich wurden die läuferischen und konditionellen Vorteile gegenüber der teilweise schon etwas in die Jahre gekommenen Formation des Gegners besser zur Geltung gebracht. Viele Angriffe wurden vor allem über die linke Seite nach vorne gebracht, wo sich Niklas Beckmann immer wieder zum Anspiel anbot. Besonders erwähnenswert ist Philipp Hansels Treffer aus 25 Metern genau in den Torwinkel nach Freistoß-Zuspiel von Lars Wiesenfeldt. Sehr stark herausgespielt wurden das 3:0 von Ante Krizan nach tollem Diagonalpass von Florent Hajdini genau in die Schnittstelle der Abwehr, und das 4:0, das Florent Hajdini nach Vorlage von Niklas Beckmann zum Abschluss eines schnellen Konterangriffs erzielte.

Bei etwas mehr Konzentration im Abschluss hätte leicht ein zweistelliges Ergebnis erreicht werden können. Insbesondere wurde mehrfach der kompliziertere eigene Abschluss anstelle eines Querpasses zum mitgelaufenen und deutlich besser positionierten Nebenmann gewählt. Allerdings bot auch Gäste-Schlussmann Dennis Hilbert eine gute Leistung und entschärfte so manchen erfolgsversprechenden Schuss auf sein Tor.

Mit einem weiteren Heimsieg am kommenden Dienstag, 20. Oktober, 19.30 Uhr, gegen den noch punktlosen Vorletzten, FSV Schlierbach, könnte unsere 1 B ihre Tabellenführung weiter festigen.

Schiedsrichter: Kai Krieghoff, der kurzfristig eingesprungene junge Referee leitete die faire Partie erstaunlich souverän und praktisch fehlerlos.

Torfolge: 1:0 (35. Minute) Florent Hajdini, 2:0 (55.) Philipp Hansel, 3:0 (75.) Ante Krizan, 4:0 (84.) Florent Hajdini, 5:0 (90.) Nico Kovacs.

Gegen den FC Ueberau spielten: Niklas Jank, Felix Zemp, Philipp Hansel, Alex Schneider, Lars Wiesenfeldt, Nico Kovacs, Florent Hajdini, Moritz Häntschel, Niklas Beckmann, Ante Krizan, Benjamin Frank. Eingewechselt wurden: Admir Daliposki, Florian Lehr, Jannik Madau und Stas Depperschmidt.

Manfred Kähler