1B – Spvgg Groß-Umstadt 1B 4:2 (2:2)

Hoch verdienter erster Saisonsieg – Schwache Rückpässe führten zu Toren

Im dritten Anlauf hat es mit dem ersten Saisonsieg geklappt. Mit 4:2 gewann unsere 1B gegen die Spvgg. Groß-Umstadt letztlich hochverdient, auch wenn kurz vor der Pause die Gäste durch zwei Patzer bei Rückpassen unserer Abwehr die Partie noch einmal ausgleichen konnten. Dabei fielen die Treffer nicht nur durch die zahlreichen guten Möglichkeiten, die sich unser Team erspielen konnte, sondern zum Teil auch etwas kurios und mit dem Glück des Tüchtigen.

So zum Beispiel gleich beim 1:0. Kapitän Enrico Rigatelli, in diesem Jahr auf der “6” spielend, schlug den Ball aus dem Mittelfeld einfach mal hoch in den Strafraum. Sowohl Manuel Novoa-Aguilar als auch der Schlussmann der Gäste liefen auf den Ball zu, stoppten jedoch beide frühzeitig ab. Der Ball prallte eta zwölf Meter vor dem Tor auf und senkte sich über Groß-Umstadts Keeper ins Tor. Beim 2:0 schaltete Andreas Willand am schnellsten und netzte aus acht Metern nach einem zu kurz abgewehrten Eckball mit einem Schuss ins lange Eck ein.

Das Spiel schien eigentlich klar für uns zu laufen, wären da nicht die letzten fünf Minuten vor der Pause gewesen. Nach einem eher unglücklichen nicht gezielt gespielten Pass eines unserer Abwehrspieler musste Torwart Niklas Jank mit der Hand zum Ball gehen, was Schiedsrichter Oliver Wolf als kontrolliertes Zuspiel wertete und mit indirektem Freistoß ahndete. Nicola Heinen platzierte den Ball clever im rechten oberen Winkel und ließ unserer Mauer auf der Linie damit keine Chance. Nur eine Minute später erlief Martin Ziolkowski einen viel zu kurz gespielten Rückpass zu Niklas Jank und konnte diesen groben Schnitzer zum Ausgleich nutzen.

Unbeeindruckt von diesen Missgeschicken behielt unser Team dann auch nach der Pause die Kontrolle über das Spiel in der Hand und wurde durch zwei Treffer von Manuel Novo-Aguilar belohnt. Beim ersten Treffer von Manu spielte wieder eine gehörige Portion Glück eine Rolle. Manu behauptete den Ball an der Torauslinie. Die Gäste sahen den Ball schon im Aus. Von dort zirkelte Manu eine Flanke an den langen Innenpfosten. Von dort prallte der Ball gegen den herangeeilten Gästekeeper und von dort ins Tor.

Richtig stark herausgespielt war dann der letzte Treffer. Admir Daliposki erkämpfte sich am eigenen Strafraum den Ball, tankte sich durch unsere eigene Hälfte an gleich zwei Gegenspielern vorbei und bediente Manu perfekt, der nach einem Alleingang aufs Tor sich eine solche Gelegenheit natürlich nicht entgehen lässt.

Nach diesem Sieg stehen wir zunächst einmal auf Rang 12. Das nächste Spiel findet bereits am Donnerstag beim Absteiger SG Klingen statt. Sicher kein leichter Gegner, aber mit der Leistung vom Sonntag dürfte auch dort etwas zu holen sein.

Gelb-Rote Karte: Serkan Boeluekbasi (87.) wegen Meckerns.

Schiedsrichter: Oliver Wolf (TS Ober-Roden) Lag bei wenigen Entscheidungen nicht ganz richtig, die allerdings nicht spielentscheidend waren. Die Proteste der Gäste in der Schlussphase waren sicher überzogen.

Torfolge:  1:0 Enrico Rigatelli (7.), 2:0 Andreas Willand (15.), 2:1 Nicola Heinen (41.), 2:2 Martin Ziolkowski (42.), 3:2, 4:2 Manuel Novoa-Aguilar (48., 54.).

Für uns spielten gegen Groß-Umstadt: Niklas Jank, Steffen Huchstedt, Andreas Willand, Philipp Hansel, Niklas Beckmann, Markus Goetz, Joshua Seibert, Admir Daliposki, Enrico Rigatelli, Manuel Novoa-Aguilar und Karim Graine. Eingewechselt wurden: Rafal Szewczyk und Mikel Millmann.

Peter Busch