A-Junioren: Weiter ohne Punktverlust und Gegentor

Auch in ihrem zweiten Gruppenliga-Spiel konnten unsere A-Junioren beim 3:0-Sieg gegen den Darmstädter Kreismeister und Mitaufsteiger JFV Bergstraße insgesamt überzeugen, allerdings zumindest zeitweise nicht ganz so auftrumpfen wie eine Woche zuvor beim Auswärtserfolg in Sankt Stephan. Beide Mannschaften versuchten vom Start weg, Akzente zu setzen und dem Spiel den eigenen Stempel aufzudrücken. Das gelang unseren Jungs deutlich besser, denn schon der erste Angriff hätte zur frühen Führung genutzt werden können. Efekan Nacar rätselt wohl immer noch , wie er es fertigbrachte, den Ball aus zwei Metern über das Tor zu schießen.
Nach dem etwas glücklichen 1:0 wurde unser Team zunehmend klar spielbestimmend. Trotz etlicher Gelegenheiten konnte aber bis zu Pause kein weiterer Treffer erzielt werden. Die Feldüberlegenheit wurde nach dem Seitenwechsel immer drückender, auch weil sich die kampfstarken Gäste notgedrungen fast nur noch in die Defensive zurückzogen. Unsere Jungs fanden lange Zeit nicht das zwingende Mittel, um das Bollwerk des Gegners wirksam zu durchbrechen. Das hatte auch damit zu tun, dass es beim Spielaufbau aus unserer erneut souveränen Abwehr heraus oft zu behäbig zuging. Nach mehreren Quer- und Rückpässen waren die Gäste immer wieder komplett hinter dem Ball und insbesondere mit langen Pässen kaum zu bezwingen.
Erst als in der Schlussphase das Tempo endlich wieder forciert wurde, konnte die Abwehr der Gäste durch schnelle Spielzüge wieder aus dem Tritt gebracht werden. Die Folge waren zwei richtig stark herausgespielte Tore zur endgültigen Entscheidung. An beiden Treffern war Rückkehrer Finn Erdmann unmittelbar beteiligt und bewies damit, wie wertvoll er auf der linken Angriffsseite für unser Team werden kann. Das 3:0 wurde am Ende dem Spielverlauf völlig gerecht.
Torfolge: 1:0 (6. Minute) Diego Diaz Rivero, der Gästetorwart hatte den Ball nach einem Fernschuss von Julian Mayer nicht festhalten können, Diego nahm den Abpraller auf, umspielte den Torwart und schob ein; 2:0 (75.) Toni Vogt, nach schneller Spieleröffnung in der Abwehr passte Junis Gossmann genau in den Lauf von Finn Erdmann, dessen präzise flache Hereingabe von links verwertete Toni sicher; 3:0 (86.) Finn Erdmann mit sauberem Abschluss von halblinks ins lange Eck, vorausgegangen war ein starker Spielzug über die rechte Seite mit finalem Querpass von Toni Vogt.
Gegen den JFV Bergstraße spielten: Jannis Mayer, Viktor Schlei, Jan Sattig, Julian Schimmel, Junis Gossmann, Julian Mayer, Diego Diaz Rivero, Aaron Langner, Henri Vogt, Efekan Nacar, Toni Vogt. Eingewechselt wurden: Tim Halbig, Finn Erdmann, Farhad Akbari und Lennart Lortz.