Immer wieder am Torwart gescheitert – Hassia feiert knappen Sieg

Im ersten Heimspiel der AH in diesem Jahr mussten die Alten Herren gegen den SC Hassia eine unglückliche Niederlage einstecken. Beide Mannschaften spielten insgesamt weitgehend auf Augenhöhe.

Die Hassia ging durch einen Foulelfmeter etwas glücklich mit 0:1 in Führung. Das gab den Gästen genügend Rückenwind, um nach einigen guten Gelegenheiten einen Eckball zum 0:2 zu verwerten. Dann aber fand auch unser Team besser ins Spiel und konnte zum 2:2 ausgleichen. Doch lag die Hassia durch einen Treffer kurz vor dem Pausenpfiff zur Halbzeit erneut mit 2:3 vorne.

Nach dem Seitenwechsel bestimmte zunächst unsere AH das Geschehen und erspielte sich einige gute Torchancen, die allerdings allesamt durch den gut aufgelegten Holger Sauerwein, der nach fünf Jahren erstmals wieder im Tor stand, aber nichts verlernt hat, sensationell pariert wurden.

Leider kam es dann wie so oft im Fußball, wenn die eigenen Gelegenheiten nicht genutzt werden. Wir waren noch mit dem Angriff beschäftigt, als die Hassia die verwaiste rechte Abwehrseite nutzte und mit einem gelungenen Konter das 2:4 erzielte.

Wer allerdings glaubte, dass die DJK jetzt das Spiel aus den Händen gegeben hätte, sah sich getäuscht. Viele gut herausgespielte Torchancen wurden in Serie vergeben oder der sehr gute Gästetorwart parierte mit super Paraden und hielt seinen Kasten sauber. Selbst eine Unachtsamkeit des Gästetorhüters, die zum 3:4-Endstand genutzt werden konnte, schmälert nicht seinen nahezu perfekten Auftritt.

In Summe war es ein gutes Spiel beider Mannschaften. Leider wurde die faire Partie durch eine Verletzung von Timo Bernjus überschattet, der nach einem Zusammenstoß mit dem Kopf eines Hassianers eine üble Platzwunde davongetragen hat.

Die Abschlussschwäche zieht sich aktuell durch die gesamte Aktivität und hat somit auch bei den Alten Herren Einzug gefunden.

Für uns spielten: Timo Bernjus, Richard Vater, Admir Daliposki, Andreas Willand, András Ligner, Berkant Durmus, Dejan Deskoski, Safet Hasani, Sezer Simsek, Stas Depperschmidt, Salvino Sardo, Valdet Morina, Steffen Huchstedt.

Steffen Huchstedt

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen