C-Junioren: Stürmisch in die zweite Runde

Unsere C-Junioren hatten gegen den FSV Groß-Zimmern überhaupt keine Probleme, um mit einem hohen 15:0-Sieg in die zweite Runde des Kreispokals einzuziehen. Bereits zur Pause war beim Stand von 6:0 alles entschieden. Doch ruhte sich unsere hoch motivierte Truppe nicht auf diesem klaren Vorsprung aus und spielte munter weiter. Die Treffer wurden überwiegend sehenswert herauskombiniert und mit sauberen Abschlüssen vollendet.

Überbewertet werden darf dieser Erfolg aber nicht, denn die Mannschaft des FSV Groß-Zimmern war im Schnitt jünger als unser Team. Sie spielte in der vergangenen Saison bei den D-Junioren in der Kreisklasse 2 (in jener Spielklasse also, in der unsere D2 am Ende  den Gruppensieg feiern konnte) und ist nunmehr altersmäßig zu den C-Junioren aufgerückt.

Eine starke Leistung aber, auf der aufgebaut werden kann, bot unser Team allemal in der neuen Umgebung auf dem großen Spielfeld. Die meisten Spieler unserer C-Junioren waren wie die Gäste in der letzten Saison noch bei den D-Junioren am Ball, spielten dort aber schon erfolgreich in der Kreisliga.

Hier die Torfolge: 1:0 Joana Faig (Eckball direkt ins kurze Eck gezirkelt, wie im Training geübt), 2:0 Moritz Blume (Volleyschuss aus  20 Metern in den Winkel), 3:0 Jermaine Stemmler, 4:0 und 5:0 Moritz Endres, 6:0 und 7:0 Daniel Hach, 8:0 Tom Testoni (nach schöner Einzelleistung aus 16 Metern flach ins lange Eck), 9:0 Marc Murmann, 10:0 Daniel Hach (volley nach Flanke von rechts von Jermaine Stemmler), 11:0 Dominik Kutyla (volley mit der Innenseite ins lange Eck nach Flanke von rechts von Jermaine Stemmler), 12:0 Moritz Blume, 13:0 Dominik Kutyla, 14:0 Jermaine Stemmler, 15:0 Joana Faig (Strafstoß). Der Schiedsrichter hatte es offenbar versäumt, den Treffer von Moritz Blume zum 12:0 auf seiner Strichliste zu notieren, was dazu führte, dass er ein Endergebnis von „nur“ 14:0 ins DFB-Net eingegeben hat.

Manfred Kähler