SV Dorndiel – 1B 2:5 (1:3)

Schwachen Start schnell überwunden – Klar überlegen nach der Pause

Mit einem 5:2-Sieg löste unsere 1B am Sonntag ihre Pflichtaufgabe beim SV Dorndiel letztlich sicher. Hatte man in der ersten Hälfte noch etwas Probleme, trotz mehr Spielanteilen diese auch in eine klare 3:1-Führung umzusetzen, wurde das Spiel nach der Pause fließender, sodass der Sieg durchaus noch höher hätte ausfallen können.

Die ersten fünf Minuten hatte unsere Mannschaft dagegen völlig verschlafen. Den kapitalsten Fehler von mehreren Unsicherheiten in unserer Abwehr konnte der SV dann auch zur frühen Führung nutzen. Joshua Seibert mit einer Bogenlampe und Rafal Szewczyk mit feiner Einzelleistung konnten das Spiel dann drehen. Für Rafal, der seit Anfang der Runde für uns spielt, war es das erste Tor für die DJK. Kurz vor der Pause nutzte Stas Depperschmidt die Tatsache, dass sich Dorndiels Keeper Christopher Wernig nach einer Rettungsaktion noch außerhab seines Strafraums befand, und schoss den Ball aus gut 30 Metern ins leere Tor.

Nach der Pause lief der Ball dann besser. Dennis Marton und Admir Daliposki konnten mit zwei sehenswerten Kopfballtreffern die Führung auf 5:1 ausbauen. Die besten Möglichkeiten, das Ergebnis noch weiter in die Höhe zu schrauben, hatten Rafal Szewczyk mit einem Lattentreffer, sowie Nico Krichbaum, der nach einem Alleingang den Ball nur knapp neben das Tor lupfte.

Damit hält unser Team auf Platz 6 bei sechs Punkten und einem Spiel Rückstand weiterhin den Kontakt zu den Aufstiegsplätzen. Am nächsten Sonntag bietet sich die Gelegenheit, gegen einen direkten Mitkonkurrenten diese Position zu festigen. Mit der FSG Heubach/Wiebelsbach kommt der Tabellenfünfte zur DJK.

Schiedsrichter: Cihat Ötnü (Dieburg) leitete das Spiel sicher und ruhig.

Gelb-Rot: Mihai Lesu (Dorndiel) wegen wiederholten Foulspiels.

Torfolge:  1:0 Julian Zimmer (4.), 1:1 Joshua Seibert (16.), 1:2 Rafal Szewczyk (36.), 1:3 Stanislav Depperschmidt (44.), 1:4 Dennis Marton (60.), 1:5 Admir Daliposki (66.), 2:5 Abdullah Mamuzai (84. Foulelfmeter).

Für uns spielten in Dorndiel: Timo Bernjus, Markus Götz, Joshua Seibert, Stanislav Depperschmidt, Andreas Willand, Michael Franz, Sascha Vischer, Admir Daliposki, Steffen Huchstedt, Nico Krichbaum und Dennis Marton. Eingewechselt wurden: Rafal Szewczyk, Philipp Hansel undOlaf Magdanz.

Peter Busch