Drei hart erkämpfte Punkte 1A – GSV Gundernhausen 2:1 (2:0)

Das Wichtigste vorweg: Wir können wieder aus eigener Kraft Meister werden. Dies resultiert zunächst aus unserem eigenen Erfolg gegen Schlusslicht GSV Gundernhausen, aber genauso auch aus dem 2:2 des TSV Harreshausen in Raibach und der Niederlage des SV Sickenhofen bei der SG Uebeau. Die Rechnung, wie das große Ziel zu erreichen wäre, ist ganz einfach: Wir müssen „nur“ unsere fünf verbliebenen Spiele ausnahmslos gewinnen. Die beiden aktuell an der Spitze der Tabelle stehenden Mannschaften, der TSV Harreshausen und der TSV Klein-Umstadt, stehen sich am kommenden Sonntag im direkten Vergleich gegenüber.

Gegen Gundernhausen tat sich unser Team ziemlich schwer. Das folgte einer schon länger bekannten Erkenntnis, nach der unser Team immer wieder dazu neigt, sich dem Niveau des Gegners anzupassen. Nachdem Spitzenreiter TSV Harreshausen im vorangegangenen Spiel deutlich und in fast allen Belangen beherrscht wurde, wollte es diesmal gegen den Tabellenletzten über weite Strecken vor allem in spielerischer Hinsicht nicht so recht klappen.

Zu berücksichtigen ist natürlich bei der Bewertung des Auftritts unserer Mannschaft die Tatsache, dass mit Abwehrchef Steffen Enders und unserem Lenker im Mittelfeld Sven Halbig, die beide in Harreshausen mit Muskelverletzungen hatten ausgewechselt werden müssen, zwei ganz wichtige Akteure ausfielen. Die Abwehrkette wurde auf Dreierkette umgestellt, wodurch sich die eine oder andere Unsicherheit einschlich.

Es brauchte rund zwanzig Minuten, bis unser Team zum gewohnten Spielfluss fand. Etwa ab der 20. Minute wurden die Aktionen zunehmend zwingender, und die Torchancen häuften sich. Doch wurde auch in dieser Phase ein Problem, das sich über die gesamte Partie hinzog, nicht abgestellt. Es fehlte an der nötigen Entschlossenheit bei den Torabschlüssen. Hinzu kam, dass GSV-Torwart Marcel Bechert eine sehr starke Leistung zeigte und so manchen Schuss entschärfte.

Nach der dann doch noch beruhigenden 2:0-Führung zur Pause hätten unsere Anhänger wohl für die zweite Halbzeit einen klaren, vielleicht sogar hohen Sieg erwartet. Dazu aber kam es nicht. Es lief einfach kaum mehr etwas zusammen, individuelle Patzer und dadurch verursachte Ballverluste häuften sich. Richtig durchgehend gelungene Kombinationen kamen kaum noch zustande. Dennoch stellten sich noch einige gute Gelegenheiten ein, doch mangelte es an deren konsequenter Verwertung.

Den stark abstiegsgefährdeten Gästen muss attestiert werden, dass sie nie aufgaben und bis zum Schluss daran glaubten, zumindest noch ein Unentschieden zu erreichen. Ihren Anschlusstreffer hatten sie allemal verdient. Angesichts des Nachlassens unseres Teams im gesamten zweiten Durchgang hätten wir uns auch über eine Punkteteilung nicht beklagen dürfen.

Torfolge: 1:0 (33. Minute) Manuel Novoa Aguilar mit scharfem Flachschuss nach starker Vorarbeit auf der linken Außenbahn von Tim Halbig, dessen präzises Zuspiel Aaron Langer mustergültig für Manuel auflegte; 2:0 (37.) Sebastian Memminger schloss ein genaues Zuspiel von Tim Halbig von links mit platziertem Schuss ab; 2:1 (65.) Jannick Baum wurde halblinks an der Strafraumgrenze angespielt und schoss völlig ungestört flach ins lange Eck.

Schiedsrichter: Turgay Surkan traf einige schwer nachvollziehbare Entscheidungen und war trotz des fairen Spiels unglaublich schnell mit gelben Karten bei der Hand.

Für uns spielten gegen GSV Gundernhausen: Tom Bonifer, Neel Dede, Sebastian Memminger, Ruben Kurz, Moritz Häntschel, Junis Gossmann, Aaron Langer, Diego Diaz Rivero, Tim Halbig, Lion Kusber, Manuel Novoa Aguilar. Eingewechselt wurden Lars Wiesenfeldt (ab 46. Minute), Nico Kovacs (ab 67. Minute), Maverick Stemmler (ab 74. Minute).

Manfred Kähler

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen