C-Juniorinnen – TSV Höchst 1:0 (0:0)

Kalter Arbeitssieg mit spätem Treffer – Jede Menge Torchancen

Am letzten Spieltag der Hinrunde der C-Juniorinnen der Region Darmstadt (CMKL-DA) spielte unser Team zu Hause gegen den Tabellendritten TSV Höchst im Odenwald. Trotz der kühlen Temperaturen um die 3°C am Sonntagmorgen starteten unsere Mädchen frisch und forsch in die Partie und spielten bereits in der ersten Minute nach zügiger Kombination und toller Flanke von Joana Faig zu Fereschte Mothehari ihre erste Torchance heraus.

Wie so oft in den letzten Spielen an der Tabellenspitze, sahen sich unsere Mädchen wieder einmal einem sehr körperlich geführten Spiel mit harten Zweikämpfen gegenüber. Unsere Spielerinnen konnten diese jedoch meist mit guter Ballkontrolle spielerisch lösen und erarbeiteten sich Chance um Chance, die teilweise aus erkämpften Ecken durch Carla Spahn oder Freistöße wie in der der 8. Spielminute durch Joana Feig resultierten.

Bis zur 10 Minute fand der TSV Höchst kaum den Weg in den Dieburger Strafraum, kam dann jedoch durch einen schnell geführten Konter gefährlich vors Dieburger Tor. Dort aber erwies sich Lara Braun mit einer tollen Parade einmal mehr als sicherer Rückhalt. Offenbar angestachelt durch diesen Konter erhöhte Höchst nun den Druck und das Tempo, konnte aus den resultieren Eckbällen aber kein Kapital schlagen. Unsere Abwehr zeigte sich stets wach und war souverän zu Stelle. Zumeist klärte Paula Haus schlagsicher, oder Lara Braun fing den Ball geschickt ab.

Das Geschehen spielte sich in den folgenden Minuten zumeist in der Höchster Spielhälfte ab, wo unsere Spielerinnen mehrfach durch feines Passspiel oder Einzelaktionen zu guten Abschlüssen kamen: 14. Minute Raquel Hach, 18. Min Lilli-Sophie Ries, 20. Minute Emma Munz, 26. Minute Fereschte Mothehari.

Dieburgs Führungstreffer wurde letztlich nur von der stark agierenden Spielerin im Höchster Tor verhindert. Auf der Gegenseite konnte unsere aufmerksam mitspielende Torhüterin ebenfalls einen der wenigen Höchster Konterangriffe zugriffsicher entschärfen. So ging es – etwas unglücklich – mit 0:0 in die Halbzeitpause.

Die zweite Spielhälfte startete wie die erste endete, mit steilem Vorwärtsdrang unserer C-Juniorinnen. Allen voran Karla Munz legte einen energisch kämpferischen Sprint nach dem anderen auf dem rechten Flügel gegen ihre fast doppelt so große Gegenspielerin hin und erkämpfte sich so in der 37. Spielminute die erste Topchance der zweiten Halbzeit für Dieburg. In der 41. Spielminute war es mal wieder nur die Höchster Torspielerin, die mit einer fantastischen fliegenden Faustabwehr, Joana Faigs Torschuss im letzten Moment über die Latte lenkte.

Noch mehr angestachelt durch dieses Chancenplus zu Beginn der zweiten Halbzeit spielte im Folgenden fast nur noch die DJK. Höchst hielt zwar defensiv dagegen und entschärfte so manchen Pass und Schuss im letzten Moment mit Fußspitzen oder Hacken, konnte aber nicht alle anbrandenden Torversuche verhindern: 43. Minute Karla Munz, 44. Minute Joana Faig, 47 Minute Karla Munz, 49. Minute Ecke DJK – stark gehalten von der Torfrau der Gäste, 52. Minute Joan Faig, 53. Minute, 55. Minute Emma Munz, 57. Minute Lilli-Sophie Ries, 64. Minute Mia Höbel, 66. Minute Joana Faig, 67. Minute tolle Passkombination, aber wiederum stark gehalten …

Erlösung für die DJK brachte Joana Faig in der 60. Spielminute durch einen tollen Distanzschuss unter das linke Lattenkreuz zum mehr als verdienten 1:0-Endstand für die DJK.

Die Rückrunde diese Saison, startet bereits am kommenden Freitag 15.11. um 18:30 unter Flutlicht zuhause bei der DJK gegen die C-Juniorinnen des TSV Pfungstadt (1:6 für die DJK im Hinspiel).

Für die DJK spielten gegen den TSV Höchst: Lara Braun (T), Joana Faig (C;1), Raquel Hach, Paula Haus, Mia Höbel, Fereschte Mothehari, Karla Munz, Emma Munz, Lilli-Sophie Ries, Carla Spahn

Betreuer und Trainer: Sven Große, Evelyn Hach und Michael Kurz

Marco Höbel