Autor-Archiv:Vera Löw

Kein Fußball bis Ende 2020

In seiner virtuellen Tagung vom Donnerstag, 29. Oktober, hat der Verbandsvorstand (VV) des Hessischen Fußballverbandes (HFV), wie es angesichts der aktuellen Situation nicht anders zu erwarten war, einvernehmlich die komplette Aussetzung des Spielbetriebs im gesamten Verbandsgebiet bis mindestens zum Jahresende beschlossen. Die im Anhang beigefügte Online-Mitteilung des HFV enthält alle Aspekte, die bei der Tagung aufgegriffen wurden und letztlich zu diesem einschneidenden Beschluss geführt haben.

Einzelne Inhalte im Überblick:

Aussetzung des Spielbetriebs

Die vom VV beschlossene und verfügte Aussetzung des Spielbetriebs betrifft alle Amateur-Fußball-Mannschaften bis hin zur Hessenliga, unabhängig von der Zugehörigkeit zu einer Liga oder Spielklasse sowie auch unabhängig von der Altersklasse (Herren, Frauen, Junioren und Juniorinnen). Erfasst davon sind auch Freundschaftsspiele und Turniere, die von Vereinen veranstaltet werden sollten. Vorerst gilt die Aussetzung bis zum Jahresende 2020.

Training in den Vereinen

Der gesamte Trainingsbetrieb in den Vereinen wird vorerst bis Ende November 2020 untersagt. Falls die politischen Vorgaben es zulassen, könnte demnach der Trainingsbetrieb ab Dezember wieder aufgenommen werden, wahrscheinlich aber nur unter strengen Auflagen.

Wiederaufnahme des Spielbetriebs

Der VV hofft , dass die Inzidenzwerte bis Januar 2021 so weit zurückgehen werden, dass nach der üblichen Winterpause wieder gespielt werden kann. Das aber muss abgewartet und vom VV zu gegebener Zeit neu bewertet werden. Auf jeden Fall wird den Vereinen vor der Wiederaufnahme des Spielbetriebs eine zweiwöchige Frist eingeräumt, um sich im Training darauf vorzubereiten.

Prognose

Wenn die Wiederaufnahme des Spielbetriebs im Frühjahr 2021 möglich sein sollte, müsste die Tatsache berücksichtigt werden, dass die Meisterschaftsrunden in den meisten Ligen zum Zeitpunkt der Aussetzung im besten Fall höchstens bis zur Hälfte der Hinrunde gespielt werden konnten. Es dürfte daher naheliegen, dass die Meisterschaftsrunden 2020/2021 in diesen Ligen nur im Ein-Runden-System, also ohne Rückspiele, fortgesetzt werden. Die rechtlichen Grundlagen für eine solche Festlegung durch den VV sind vorsorglich bereits geschaffen worden. Schon vor der Aussetzung angefallene Nachholspiele müssten natürlich auch in diesem Fall noch angesetzt werden.

HFV_kompakt_2020_10_29_V05

Manfred Kähler

Bericht von der Videokonferenz des HFV

Die Videokonferenz des Verbandsvorstandes hat nur sehr bedingt weiterführende Erkenntnisse vermittelt. Das hat KFW Heinz Zulauf in seinem Resümee bei der Video-Konferenz mit den Vereinen des Fußballkreises Dieburg vom 24. Oktober auf den Punkt gebracht. Viele Aspekte sollen in einer weiteren virtuellen Tagung des Verbandsvorstandes am kommenden Donnerstag erneut aufgegriffen und einer Klärung nähergebracht werden.

Im Wesentlichen können die Inhalte der gestrigen Tagung wie folgt zusammengefasst werden:

  • eine generelle Vorgabe durch den Hessischen Fußballverband hinsichtlich der Absetzung von Spielen bzw. der Aussetzung des Spielbetriebs wird es zumindest vorerst nicht geben
  • grundsätzlich soll der Spielbetrieb soll weit wie möglich aufrechterhalten werden
  • eventuelle Absetzungen von Spielen auf Kreisebene fallen in den Zuständigkeitsbereich des jeweiligen Kreisfußballwartes bzw. ggf. des Kreisjugendwartes für den Jugendbereich
  • für die Absetzung einzelner Spiele bei begründetem Verdacht auf Corona-Fälle werden die Richtlinien für Klassenleiter konkretisiert

Weiterlesen →

Gesamter Spielbetrieb im Fußballkreis Dieburg ruht bis aus Weiteres

Kreisfußballwart Heinz Zulauf (Semd) hat heute Abend über Facebook und das elektronische Postfach die Vereine des Fußballkreises Dieburg darüber informiert, dass, wie es zuvor schon in den Fußballkreisen Offenbach und Groß-Gerau festgelegt worden war, auch im Fußballkreis Dieburg aufgrund des allerorts ansteigenden Inzidenzwertes der gesamte Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung und bis auf Weiteres ruht. Die Entscheidung wurde einvernehmlich mit den Klassenleitern der Herrenligen sowie dem Kreisjugendwart und seinem Stellvertreter getroffen.

Das bezieht sich schon auf alle Spiele, die am Wochenende 24./25. Oktober auf dem Gebiet des Fußballkreises Dieburg stattfinden sollten.

Auf spezielle Anfrage hat der Jugend-Regionalbeauftragte Jürgen Heinz (Dieburg) mitgeteilt, dass davon auch die Ligen der Juniorinnen und Junioren auf Verbandsebene von der Gruppenliga an aufwärts betroffen sind. Allerdings sind die Spiele der A-Junioren-Gruppenliga Stand heute Abend noch nicht offiziell abgesetzt worden. Das sollte sicherheitshalber noch im Auge behalten werden.

Folglich werden alle für Samstag und Sonntag, 24. und 25. Oktober, und die sich anschließende Woche angesetzten Spiele unserer Mannschaften auf Kreisebene mit Sicherheit nicht stattfinden. Steffen Huchstedt hat mitgeteilt, dass auch das für Samstag, 24. Oktober, 17.00 Uhr, vereinbarte Spiel unserer Alten Herren beim SV Münster bereits vom Gegner abgesagt wurde.

Über welchen Zeitraum der Spielbetrieb ruhen soll, wurde noch nicht festgelegt, das Wochenende 31. Oktober/01. November dürfte aber mit höchster Wahrscheinlichkeit noch betroffen sein.

Morgen, Samstag, 24. Oktober, findet wie bereits mitgeteilt eine virtuelle Tagung des Verbandsvorstandes des Hessischen Fußballverbandes statt. Über die Ergebnisse dieser Tagung wird Heinz Zulauf am frühen Abend den erweiterten Kreisfußballausschuss informieren, ebenfalls per Videokonferenz.

Neue für uns relevante Erkenntnisse werden danach zeitnah über Newsletter und Homepage bekanntgegeben.

Manfred Kähler

Aktuelle Fußball Vorschau

Alle Spiele vom 24. Oktober bis zum 01. November

D-Juniorinnen: Spiel gegen Mörfelden eine halbe Stunde früher

Um die Hygiene-Vorgaben einigermaßen einhalten zu können, musste das Heimspiel unserer D-Juniorinnen am kommenden Samstag, 24. Oktober, gegen den SC Kickers Mörfelden um eine halbe Stunde vorgezogen werden. Es beginnt jetzt bereits um 14.15 Uhr.

D1- und D2-Junioren: Erster Spieltag wieder abgesetzt

Die bisher nur vorläufig und noch ohne Anstoßzeiten für Samstag, 24. Oktober, und Sonntag, 25. Oktober, terminierten Spiele unserer D1- und D2-Junioren am ersten Spieltag der Hauptrunden sind von Klassenleiter Carsten Schmieder (Fischbachtal) wieder abgesetzt worden. Begründet wurde dies damit, dass in der letzten Oktober-Woche noch einige Spiele aus den Qualifikationsrunden nachgeholt werden müssen, die für die Klassenzuteilung relevant sein könnten.

Unsere beiden D-Junioren-Teams sind daher am kommenden Wochenende noch einmal spielfrei. Ihre Hauptrunden starten erst eine Woche später am Sonntag, 01. November, die D1 zuhause gegen den KSV Urberach, die D2 auswärts beim TSV Altheim. In beiden Fällen müssen die Anstoßzeiten noch festgelegt werden.

In der Übersicht findet Ihr alle nach derzeitigem Stand für unsere Mannschaften vorgesehenen Spiele bis zum 01. November.

Vorschau_24.Okt-01.Nov-2020

Manfred Kähler

1A: Durch Heimsieg im Topspiel zurück an der Tabellenspitze

Nachdem tags zuvor die 1B der SG Langstadt/Babenhausen beim Vorletzten, der 1B des SV Groß-Bieberau, nicht über ein 0:0 hinausgekommen war, konnte unsere 1. Mannschaft dank des Heimsieges mit 2:0 im Spitzenspiel gegen den TSV Harreshausen die Tabellenführung zurückerobern. Wir haben zwar zwei Spiele weniger als die punktgleichen Langstädter ausgetragen, weisen jedoch die bessere Tordifferenz auf. Bei nunmehr sechs Siegen aus den ersten sechs Saisonspielen verbunden mit einer Tordifferenz von plus 15 kann man bei unserer 1A schon von einer beeindruckenden Zwischenbilanz sprechen.

Nach langer Zeit verteilten Spiels mit Möglichkeiten auf beiden Seiten konnte unser Team durch einen Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten mit 2:0 in Führung gehen. Das 1:0 resultierte aus einem von Toni Vogt ganz sicher flach ins rechte Eck verwandelten Handelfmeter (39. Minute). Wenig später wurde der Ball kurz nach dem Anstoß nahe der Mittellinie erobert. Schnelles Umschaltspiel führte zum 2:0, wiederum durch Toni Vogt, der leider später aufgrund einer Schulterverletzung ausgewechselt werden musste. Unmittelbar vor der Pause hätte schon eine frühe Vorentscheidung fallen können, doch traf Lion Kusber nur den Pfosten.

Nach dem Seitenwechsel verstärkte der TSV seine Bemühungen, die drohende Niederlage noch abzuwenden, musste jedoch in der 63. Minute die gelb-rote Karte gegen Spielertrainer Mario Moretti hinnehmen. Nach vorne tat sich bei unserem Team gegen Ende des Spiels nicht mehr allzu viel, doch konnte die Führung weitgehend sicher bis ins Ziel gehalten werden.

Ob am kommenden Sonntag in Ober-Roden bei der TG gespielt werden kann, dürfte von der weiteren Entwicklung in Sachen Corona abhängig sein. Bisher sind die in Rödermark angesetzten Heimspiele der dort ansässigen Herrenmannschaften noch nicht abgesagt worden.

Gegen den TSV Harreshausen spielten: Tom Bonifer, Nico Kovacs, Steffen Enders, Julian Schimmel, Ruben Kurz, Sebastian Memminger, Florent Hajdini, Henri Vogt, Manuel Novoa Aguilar, Toni Vogt, Lion Kusber. Eingewechselt wurden: Maverick Stemmler, Henrik Ruißinger und Junis Gossmann.

Manfred Kähler

1B: Mit erneut hohem Heimsieg Tabellenführung weiter gefestigt

Unsere 1B konnte sich auch gegen den bislang punktlosen FSV Schlierbach
problemlos durchsetzen und mit 7:1 den dritten hohen Sieg in Folge landen.
Sie führt nunmehr mit der maximalen Ausbeute von 15 Punkten aus fünf Spielen
die Tabelle an, dazu noch ausgestattet mit einer respektablen Tordifferenz
von + 20. Die beiden engsten Verfolger, SG Mosbach/Radheim 1 C und Spvgg.
Groß-Umstadt 1B konnten jedoch noch nicht so weit abgehängt werden, wie es
das aktuell schiefe Tabellenbild zu vermitteln scheint. Wenn beide ihre noch
ausstehenden Nachholspiele gewinnen, könnte Mosbach/Radheim noch auf zwölf
und Groß-Umstadt sogar auf 13 Punkte kommen. Gegen beide Konkurrenten muss
unser Team während der Hinrunde im November noch antreten. Mit dem
Selbstbewusstsein, das unsere 1B derzeit versprüht, sollten aber auch diese
Aufgaben lösbar sein.

Manfred Kähler