“Spielemarathon” der Bambinis: vier Spiele in elf Tagen…

Da einige Spiele wegen des schlechten Wetters abgesagt und neu terminiert werden mussten, kam es in den elf Tagen zu vier Bambini-Spielen. Hier sind die Berichte:

23.04.16 Spachbrücken – DJK 6:4 (4:0)

Nachdem die letzten beiden Spiele wetterbedingt verschoben werden mussten, spielten unsere Bambinis am Samstag in Spachbrücken das erste Mal im Regen.

In der ersten Halbzeit war der Gegner besser und konnte mit 4:0 in Führung gehen. Aber auch wir hatten unsere Torchancen, wenn es mit dem Passen und “miteinander spielen” klappte. Daran muss noch gearbeitet werden. Da der Gegner 4 Tore Vorsprung hatte, setzten wir -gemäß FairPlay-Regeln- für die letzten Minuten einen Spieler mehr ein.

In der zweiten Halbzeit lief es besser. Nach dem Tor von Momo konnte Bastian sein allererstes Tor für die DJK schießen. Die gegnerische Mannschaft erhöhte jedoch gleich auf 5:2. Auf Marlon’s Anschlusstreffer konterten die Gegner mit dem 6:3. Quasi in letzter Minute verkürzte Cedric per Fernschuß auf den Schlußstand von 6:4. Auch in dieser Halbzeit spielten wir einige Minuten mit acht statt sieben Spielern.

26.04.16 DJK – Kleestadt 2:5 (1:4)

Nachdem es den ganzen Nachmittag lang sonnig war, freuten wir uns nach dem letzten Regenspiel sehr über das gute Wetter. Bisher haben wir gegen Kleestadt immer gewonnen und hatten gemäß FairPlay-Gedanken einige Kinder des jüngeren Jahrgangs dabei. Relativ früh gingen wir auch mit 1:0 durch den Treffer von Momo in Führung. Unsere Planung schien aufzugehen… Dass man sich nicht zu früh freuen sollte, zeigte sich im weiteren Verlauf: Zum einen setzte Schneefall ein, zum anderen gelang es der Kleestädter Mannschaft, vier Tore in der ersten Halbzeit zu erzielen. So gingen wir mit einem 1:4 Rückstand in die Pause. Die zweite Halbzeit lief aus unserer Sicht etwas besser. Sobald sich die Kinder den Ball zupassten und miteinander spielten, waren die Torchancen da. Nachdem Kleestadt auf 1:5 erhöhen konnte, konnten wir aber doch erst dank eines Foul-Sieben-Meters auf den Endstand von 2:5 gelangen.

30.04.16 DJK – Richen/Semd 2:1 (0:1)

Den ersten Sieg seit langem konnten wir gegen Richen/ Semd feiern. Das Spiel wurde aufgrund der Erfahrungen sowohl in der Halle als auch im Hinspiel als “nicht einfach” eingestuft, da die Trainer der gegnerischen Mannschaft sich schwer mit dem FairPlay-Gedanken tun.
Beide Mannschaften waren annähernd gleich stark. Ein von der Richen/Semder-Trainerin angeblich gesehenes Handspiel eines DJKlers haben weder die Kinder noch wir gesehen. So brauchte es einen Sieben-Meter-Strafstoß kurz vor der Pause, damit Richen/Semd in Führung gehen konnte (einer unserer Spieler hat nach einer Ecke den Ball reflexartig gefangen, dummerweise war es nicht der Torwart). Die “emotionsgeladene” Stimmung blieb leider auch in der zweiten Halbzeit bestehen. Wer an diesem Tag beim Arbeitseinsatz anwesend war, hat es mitbekommen.
Trotzdem ließen sich die Kinder nicht beirren und zeigten, dass sie auch miteinander spielen können. Zweimal konnte dies auch durch den erfolgreichen Abschluß -zwei Tortreffern- gekrönt werden. Wir sind sehr stolz auf die Spieler! Nach dem Spiel wurde diesmal ein Bericht an den Klassenleiter geschrieben, in der Hoffnung, dass solche Spiele in der Zukunft nicht mehr ausgetragen werden müssen.

03.05.16 DJK – Spachbrücken

Am Dienstag fand das Nachholspiel gegen Spachbrücken statt. Aufgrund von mehreren Ausfällen konnten wir nur mit acht Spielern antreten.
Obwohl die Bambini-Spiele “nur” Freundschaftsspiele sind, haben wir während des Spiels feststellen müssen, dass die Luft bei den Kids raus ist: weder klappte das Zusammenspielen noch das “Ball-Erobern-Wollen”. Der Gegner war uns überlegen. Dann kam noch ein ordentlicher Regenschauer dazwischen, so dass das Spiel unterbrochen werden musste. Nach dem 0:7 Halbzeitstand ging das Spiel mit 0:10 verloren. Da Spachbrücken -wie wir- den FairPlay-Gedanken lebt, haben wir die zweite Hälfte der ersten Halbzeit und die komplette zweite Halbzeit mit allen acht, die Gegner nur mit sechs Mann gespielt.

Wir hoffen, dass sich alle während des langen fußballfreien Wochenendes erholt haben.

Den “Spielemarathon” bestritten:
Jannes Burger, Matti Enders, Samyo Gajda, Cedric Große, Lieven Hartl, Karl Hauf (1. Einsatz für die DJK), Mia Höbel, Nils Markwitz, Marlon Mewes, Luka Milosevic, Leandros Rohmann, Momo Saoudi, Bastian Steckenreuter, Batuhan Toprak

Yvonne Steckenreuter

 

 

 

A-Junioren – JSG Ueberau/Georgenhausen 1:5 (0:4)

Rumpfteam schlug sich wacker – Nach der Pause ausgeglichen

 Für die Gäste war das ein ganz wichtiger Erfolg, denn damit sind stehen sie nunmehr punktgleich mit dem SC Hassia, der gleichzeitig bei Germania Ober-Roden nicht über ein 3:3 hinaus gekommen ist, an der Tabellenspitze der Kreisliga Dieburg/Odenwald. Im direkten Vergleich der beiden Mannschaften am kommenden Samstag dürfte schon eine Vorentscheidung  auf dem Weg zur Kreismeisterschaft fallen. Trotz der Niederlage sind unsere A-Junioren auf dem vierten Platz verblieben. A-Junioren – JSG Ueberau/Georgenhausen 1:5 (0:4) weiterlesen

Ihr Verein in Dieburg

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen